Direkt zum Inhalt
Strategie
15/11/2018

Zulassungsbedingungen

für steckbare Schaltschrank-Schnittstellen schneller auffindbar
Frank Quast
Leiter Produktmanagement Installation Technology, HARTING Electric
Zulassungsbedingungen

Der Trend zur Modularität in der Anlagen- und Fertigungstechnik umfasst auch die Schalt- und Steuerungseinheiten. HARTING hat deshalb zusammen mit dem US-amerikanischen Zertifizierer UL daran mitgewirkt, dass die Zulassungsbedingungen von steckbaren Schnittstellen für Steuer- und Schaltschränke schneller zugänglich sind und damit die Arbeit an Produkten für den US-Markt effizienter wird.

UL508A - US-Basis für den Schaltschrankbau

Schalt- und Steuerschränke für den nordamerikanischen Markt sollen dem Standard UL 508A entsprechen – die Norm definiert die Anforderungen an die elektrische Sicherheit und den Brandschutz bei Steuer- und Schaltschränken mit dem Ziel, Personen- und Sachschäden zu vermeiden. Nichtbeachtung kann zu Nichtakzeptanz und somit zu Mehraufwand bei der Installation von Betriebsmitteln in den USA führen. Mit neuen Trends entsteht Anpassungsbedarf. Im Steuer- und Schaltschrankbau haben modulare Baugruppen sowie eine schnelle und einfache Verbindungstechnik als Bestandteile „moderner“ Lösungen Einzug gehalten. Die Normengruppe hat sich dem gestellt und im Standard UL 508A, Ausgabe 2018, die wesentlichen Neuerungen berücksichtigt. HARTING zählte zu den treibenden Kräften für die Aktualisierung des Standards, wobei besonderes Augenmerk auf den für Schnittstellen relevanten Normen UL 2237 und UL 2238 lag. Eine weitere Neuerung betrifft die Tabelle SA1.1, Anforderungen an Komponenten. Diese ist jetzt auf UL.com/UL508A-SupplementSA zugänglich und ermöglicht den Herstellern mehr Flexibilität bei der Auswahl und Verwendung UL-zertifizierter Komponenten. Änderungen werden aktuell eingepflegt, so können Anpassungen schnell vorgenommen werden. Die Anforderungen sind weiterhin Bestandteil der Zertifizierung.

UL 2237/2238 - Grandlagen für Schaltschrankschnittstellen innerhalb UL 508A

Die UL 2237/2238 spezifizieren die Kabelkonfektionen und Steckverbinder an Schaltschränken. Wenn Entwickler bislang mit den elektrotechnischen Kennwerten arbeiten wollten, die bei der Auslegung eines Schaltschranks für den US-Markt relevant sind, mussten sie über genaue Kenntnisse der UL Produktkategorien (Category Code Numbers – CCNs) verfügen – und darüber hinaus oft die Zulassungsbedingungen bei den einzelnen Komponentenherstellern abfragen. Durch die gemeinsamen Anstrengungen von UL, HARTING und Schaltschrankherstellern ist es gelungen, die für die Schnittstellen- Auslegung relevanten Parameter bis ins Detail zusammenzuführen. Herausgekommen ist eine Tabelle in dem UL-Zertifizierungsverzeichnis (Certification Directory), zu dem jedermann über die UL-Homepage Zugang findet. Alle wichtigen Spezifikationen lassen sich darin schnell auffinden, seien es Kabelquerschnitte, maximale Stromtragfähigkeiten oder die richtigen Sicherungen. In der Neu-Fassung sind die Werte auf einen Blick erkennbar und für unterschiedliche Produkte in kürzester Zeit vergleichbar.

Data Acceptance Program

UL hat die HARTING Technologie Gruppe für das Data Acceptance Program akkreditiert. Seither darf HARTING im eigenen Labor nach den in der Akkreditierung definierten Normen testen und kann somit den Zertifizierungen verkürzen. Die Anforderungen der US-Zertifizierer lassen sich so viel reibungsloser in die eigene Produktentwicklung integrieren. Produkte können noch schneller für den amerikanischen Markt zugelassen und kundenspezifische Lösungen – gemeinsam mit dem Kunden – effizienter entwickelt werden.

Artikel weiterempfehlen

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.