Direkt zum Inhalt
Lösungen
22/02/2018

Leiterplatten sorglos entsorgen

UHF RFID ermöglicht Leiterplatten Lifecycle Management
Olaf Wilmsmeier
Olaf Wilmsmeier
Business Development Manager RFID, HARTING IT Software Development

UHF RFID Transponder-Hersteller muRata bettet Transponder direkt in die Rohleiterplatte ein und verfolgt das Konzept einer verbesserten Transparenz und Verfolgbarkeit von Leiterplatten im Fertigungsprozess und darüber hinaus. Die Leiterplatte erhält damit ihr Gedächtnis. Im Zusammenspiel mit UHF RFID Readern, Antennen sowie leistungsstarker Software von HARTING gelingt dabei die effiziente automatisierte Identifizierung.

Die Nutzung eines RFID Transponders bringt im gesamten Lebenszyklus viele Vorteile. Die Firma Nokia beispielsweise nutzt die Vorzüge der UHF-RFID-gestützten Leiterplattenfertigung bereits in ihrer neuen modularen Industrie-4.0-Fertigungsstraße. Die ersten, dort produzierten Produkte sind schon mit UHF-RFID-Transpondern und die fertigenden Maschinen mit HARTING RFID Readern, Antennen und Software ausgerüstet. Live zu sehen ist dies auf der Hannover Messe 2018.
Der eingebettete Transponder verschafft der Leiterplatte ein Gedächtnis und eine Identität. Darüber hinaus werden auch relevante Prozessparameter direkt auf der Leiterplatte abgespeichert. Sie kennt also ihre Historie, weiß was sie werden soll und kann hierüber aktiv in den Fertigungsprozess eingreifen.

Leiterplatten entsorgen

Lifecycle Management durch UHF RFID

Ein Vorteil wird aber sehr oft heute noch nicht betrachtet: Im Zuge der Ressourcenschonung und auch des Wertes der eingesetzten Materialien bekommt das Recycling einen hohen Stellenwert. Auch hier bieten die RFID Transponder deutlichen Nutzen. In Leiterplatten stecken wichtige Ressourcen – seltene Erden, aber auch Gold oder Platin sind teuer und/oder nur mit erheblichem Aufwand aus Minen abzubauen. Zudem müssen die Rohstoffe energie- und ressourcenfressend aufbereitet werden. Recycling von Rohstoffen ist daher ein wichtiges Thema und wird in Zukunft noch mehr an Bedeutung zunehmen. Leiterplatten sind zudem in allen Ländern der Welt im Einsatz, die benötigten Rohstoffe für Elektroprodukte allerdings z. B. in Europa nicht verfügbar. Die Wiederverwertung der bereits vorhandenen Rohstoffe lohnt sich also doppelt. Für eine automatisierte Entsorgung inklusive Recycling der wichtigen Rohstoffe müssen die Bestandteilinformationen einer Leiterplatte auch beim Entsorgungsprozess verfügbar sein. Schon zum Zeitpunkt der Herstellung wird diese Information in der Regel mit abgelegt – kann also auch dauerhaft in Datenbanken zur Verfügung stehen. Dank der UHF RFID Technik in der Leiterplatte wird diese noch beim Entsorgungsprozess automatisiert eineindeutig identifiziert – auch im Pulk.

UHF RFID in der Leiterplatte ermöglicht also ein komplettes Lifecycle Management. Von der Herstellung bis zur Entsorgung können viele Mehrwerte generiert werden.

Die Leiterplatte wird noch beim Entsorgungsprozess automatisiert eineindeutig identifiziert.

Artikel weiterempfehlen

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Mehr zu RFID