Direkt zum Inhalt
Lösungen
29/04/2020

HARTING setzt internationalen Standard für Ethernet Schnittstellen

IEC 63171-6 wird erste Norm für Single Pair Ethernet (SPE) in industriellen Anwendungen
Matthias Fritsche
Matthias Fritsche
Senior Specialist Ethernet, HARTING Electronics
T1 Industrial

Wenn eine Innovation zur Norm - noch besser zur internationalen Norm wird - dann hat das für alle Anwender große Vorteile. Denn sie haben langfristig eine verlässliche Investitionsgrundlage. Am 23. Januar 2020 machte das IEC Normungskomitee offiziell: IEC 63171-6 ist der internationale Standard für Ethernet Schnittstellen über nur noch ein Adernpaar. Das in der Norm beschriebene Steckgesicht T1 Industrial Style, wurde bereits 2015 von HARTING initiiert. Ab sofort sichern Anwender ihre Investitionen für ihre zukunftsfähigen IIoT-Netzwerke auf Basis von Single Pair Ethernet.

Umfassende Norm für das Steckgesicht

Aus jahrelangen Erfahrungen um die Definition von Normen und Standards definierte HARTING nicht nur einfach das Single-Pair-Ethernet-Steckgesicht, sondern auch alle damit verbundenen Anforderungen, Abmessungen und Prüfanforderungen. Selbstverständlich nehmen auch die SPE Kabelstandards bei ISO/IEC 11801-x und TIA sowie auch SPE Übertragungsstandards bei IEEE802.3. Bezug auf die IEC 63171-6. Anwender bekommen so mit dem Industrial Style eine umfassend genormte Lösung.
 

Warum die Norm vor allem eine Chance für die Zukunft ist

Mit dem neuen Standard IEC 63171-6 ist die Basis für zukünftige IIoT Netzwerke gesetzt. Ein marktübergreifender Standard für SPE Infrastruktur bietet zum einen Investitionssicherheit auf der Anwenderseite und zum anderen die Chance, dass ein umfassendes Portfolio für den SPE-Markt entsteht. Anwender, die ihre Ethernet-Netzwerke bis auf die Feldebene ausbauen wollen, profitieren dann von durchgängig standardisierten Produkten.

„Diese frühe Initiative zahlt sich nun aus und für 2020 haben Anwender endlich eine verlässliche Investitionsgrundlage für zukunftsfähige IIoT-Netzwerke auf Basis von Single Pair Ethernet.“

Ralf Klein, Geschäftsführer HARTING Electronics

Eine Norm - viele Produkte

Die neue SPE-Norm IEC 63171-6 öffnet die Tür für eine Reihe von applikationsgerechten Produkten. Geplant war es, diese einem breiten Publikum auf den verschiedenen Automatisierungs-Messen, wie der electronica (München), SPS (Nürnberg) und natürlich der Hannover Messe zu präsentieren. Auch, wenn diese Messen dieses Jahr nicht stattfinden werden, HARTINGs Produkte gibt es dennoch. Und wenn die Industrie wieder hochfährt, werden sie gefragt sein. Zum Beispiel:

  • Die Serienteile der T1 Industrial IP20 in feldkonfektionierbarer Variante und als umspritzte Lösung sowie die entsprechende Gerätebuchse
     
  • IP65/67 Varianten in M12 Gehäusen, Wanddurchführungen, IP65/67 PushPull Varianten wie auch Power/Data Hybrid Steckverbinder in M8 Gehäusen


Eine Fortsetzung dieser spannenden Entwicklung folgt…

Zukunftsreif:

  • Norm für SPE-Steckgesicht, Spezifikationen, Abmessungen, Prüfanforderungen, Kabelstandards und Übertragungsstandards

 

Für Zukunftsentscheider Industrie

  • Investitionssicherheit auf Anwenderseite nach Einigung auf marktübergreifenden SPE-Standard
Artikel weiterempfehlen

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.