Direkt zum Inhalt
Anwendungen
13/02/2018

HARTING und Rinspeed – Zwei sind nicht zu bremsen

Gemeinsam bringen sie Visionen auf die Straße

Erst „Etos“, dann „Oasis“ und nun „Snap“. Die Konzeptfahrzeuge der Schweizer Automobilschmiede Rinspeed klingen nicht nur futuristisch, sie sind es auch. Vor allem dank der HARTING MICA (Modular Industry Computing Architecture) und der innovativen Schnellladetechnik des Familienunternehmens. HARTING steht Rinspeed seit Jahren als verlässlicher Partner zur Seite.

Ein futuristisches Mobilitätskonzept mit Rinspeed und HARTING
Das Konzeptfahrzeug "Etos"

Kaum eine andere Firma steht so für futuristische Mobilitätskonzepte und Fahrzeuge wie der Schweizer Automobilbauer Rinspeed. Angefangen hat alles vor etwa zwei Jahren mit dem Concept Car „Etos“. Darin verbaut: Die HARTING MICA. Der intelligente Mini-Industrie-Computer überwacht die Emissionen und den Allgemeinzustand des Fahrzeugs während der Fahrt und erfasst und übermittelt Motoren- sowie Antriebsdaten. Darüber hinaus kann eine unabhängige Prüfstelle diese Daten dann auswerten und aufbereiten. An diesem Beispiel wird deutlich, wie vielseitig und flexibel die MICA ist. Sie kann problemlos in unterschiedliche Fahrzeuge integriert werden, kann beispielsweise erfassen, wie der aktuelle Energieverbrauch einer Maschine ist und das Batteriemanagement in E-Autos kontrollieren.

Kein Wunder also, dass Rinspeed bei dieser Flexibilität weiter auf HARTING Produkte setzt: 2017 wurde das nächste Konzeptfahrzeug mit dem Namen „Oasis“ auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Dieses Mal verbaut: Die HARTING miniMICA, eine Weiterentwicklung der MICA. Der Fahrer hat die Möglichkeit, die verschiedenen Computing-Bausteine unterschiedlich zusammenzustecken, das System so anders zu konfigurieren und damit die Ressourcen des Autos effizient zu nutzen.

Der neueste Clou: Das Konzeptfahrzeug "Snap" von Rinspeed
Der neueste Clou: Das futuristische Mobilitätskonzept "Snap" von Rinspeed

Das aktuellste Beispiel der zukunftsweisenden Zusammenarbeit zwischen der Rinspeed AG und der HARTING Technologiegruppe zeigt sich im Konzeptfahrzeug „Snap“, das im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert wurde. Das Familienunternehmen aus Espelkamp liefert den Schweizern die Schnellladetechnik, um den „Snap“ im Eiltempo aufladen zu können. Damit sind sie im Club mit Volkswagen, Porsche und BMW: Hier liefert HARTING bereits E-Mobilitätslösungen. An dieser „Fast-Charging“-Technologie wird deutlich: Das HARTING-Portfolio an Komponenten und Produkten zur E-Mobilität wird immer größer.

Artikel weiterempfehlen

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.